Marzahn-HellersdorfPolizei

Freundin geschlagen und bei Festnahme Widerstand geleistet

Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 33 (Ost) wurden am späten Samstagabend in die Stollberger Straße nach Berlin-Hellersdorf gerufen.

Einsatzkräfte am Ort.

Vor Ort soll ein Mann seine Freundin geschlagen haben. Als die Beamten am Ort eintrafen, versuchte der tatverdächtig zusammen mit einem Freund zu flüchten. Ein Beamte nahm daraufhin die Verfolgung auf und konnte ihn einholen und fiel mit dem Tatverdächtigen zu Boden – Festnahme.

Mit mehreren Fahrzeugen rückte die Polizei aus.

Bei dem Sturz verletzte sich der Beamte leicht, konnte aber im Dienst verbleiben und musste nicht ärztlich behandelt werden.

Bei seiner Festnahme soll der Mann kräftigen Widerstand geleistet und die Beamten beleidigt haben. Die Einsatzkräfte riefen Unterstützung nach. Der aggressive Mann beleidigte weiterhin die Beamten auf Russisch. Der aggressive Mann wurde mit einem Gefangenentransporter einer Gefangenensammelstelle überführt.

Der Mann leistete bei seiner Festnahme Widerstand.

Ob der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, ist derzeit nicht bekannt.

Die Ermittlungen wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie häusliche Gewalt dauern an.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"