Marzahn-HellersdorfPolizei

Überholvorgang endet an Baum – Fahrer flieht vom Unfallort und landet im Gebüsch

Hellersdorf – In Hellersdorf kam es in der Nacht zu einem Verkehrsunfall wobei eine Person verletzt worden ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf rückte zum Unfall aus.

Ersten Informationen zufolge befuhren ein Hyundai und ein VW-Golf die Stendaler Straße in Richtung Janusz-Korczak-Straße als der Hyundai den VW-Golf auf einer einspurigen Fahrbahn überholen wollte. Dabei kam der Hyundai von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer versuchte dann vom Unfallort zu flüchten, doch die Flucht endete in einem Gebüsch. Dort wurde der Mann von Einsatzkräften des Polizeiabschnitts 33 (Ost) festgenommen.

Nach Angaben der Polizei hatte der Hyundai-Fahrer einen Atemalkoholwert von rund 2,16 Promille. Bei dem Hyundai-Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Der Hyundai kollidierte mit einem Baum.

Ein Fahrzeuginsasse des VW-Golfs sowie der Hyundai-Fahrer wurden in ein Krankenhaus transportiert.

Einsatzkräfte des technischen Dienstes mussten den Hyundai mit dem Feuerwehrkran bergen. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war die Stendaler Straße zwischen Zossener Straße und Janusz-Korczak-Straße gesperrt.

Ein Feuerwehrkran kam zum Einsatz.

Die Ermittlungen zu dem Unfall führt nun ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 (Ost).

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"