Marzahn-HellersdorfPolizei

Ist es der 54-jährige vermisste? Erneut suche nach menschlichen Überresten in Hellersdorf

Berlin-Hellersdorf: Die Ermittlungen zu einer gestern in Hellersdorf aufgefundenen Leiche ergaben, dass es sich bei dem Toten mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 54-jährigen Mann handeln dürfte, der seit Ende März als vermisst galt.

Heute suchten erneut Kriminaltechniker nach menschlichen Überresten. Foto: Dominik Totaro

Die Obduktion und geführte Ermittlungen der 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes ergaben bisher keine Anhalte auf ein Fremdverschulden, so dass zum jetzigen Zeitpunkt von einem Suizid ausgegangen wird.

Auch Heute suchten Ermittler erneut nach menschlichen Überresten. Eine zweifelsfreie Identifizierung durch eine DNA-Analyse steht noch aus. Die Ermittlungen dauern an.

Blaulichtreport Berlin-City berichtet eigentlich nicht über Sölbsttötungen, um kein Anreiz für Nachahmungen zu geben. Sind Sie oder nahstehende Personen von Depressionen oder ähnlichem betroffen, können Sie die Telefon-Seesolger unter der Rufnummer: 0800 111 0 111 beim Kriesennotdienst erreichen oder Anonym auf www.berliner-kriesendienst.de

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"