FeuerwehrMarzahn-Hellersdorf

Feuerwehr löscht Kellerbrand in Marzahn – Polizei vermutet Brandstiftung

Berlin-Marzahn – In der Nacht von Montag zu Dienstag musste die Berliner Feuerwehr nach Berlin-Marzahn zu einem Brand ausrücken.

Die Feuerwehr rückte mit 25 Einsatzkräften aus. © Dominik Totaro

Bisherigen Informationen zufolge wählten Anwohner der Klandorfer Straße gegen 00.47 Uhr den Notruf, nachdem Sie eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus feststellten. Als die ersten Brandbekämpfer am Ort eintrafen, bestätigte sich die Lage. Im Keller eines sechs-geschossigen Wohnhauses brannten Gerümpel. Die Feuerwehr hatte das Feuer rasch unter Kontrolle, ehe es sich ausbreiten konnte.

Brandbekämpfer löschten das Feuer in dem Mehrfamilienhaus. © Dominik Totaro

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr zwei Hauseingänge belüften. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit ca. 25 Einsatzkräften vor Ort. Wie das Feuer ausbrechen konnte, muss nun von einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt werden.

Titelbild: Dominik Totaro

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"