Marzahn-Hellersdorf

Rasante Fahrt in 30er-Zone endet mit einem Verkehrsunfall

Am Samstagabend ereignete sich in einer Wohngebietstraße (Tempo 30) in Marzahn ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, weitere Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß beschädigt – keine verletzten Personen.

Um 18.45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Berlin-Marzahn in die Liebensteiner Straße zu einem Verkehrsunfall gerufen. Die Feuerwehr rückte mit dem Rettungsdienst an. Beteiligt waren ein Ford und ein Mercedes.

Der technische Dienst aus Marzahn musste anrücken. © Dominik Totaro

Bei einem Zusammenstoß wurde durch die Wucht des Aufpralls ein Ford auf einen parkenden Transporter aufgeschoben. Die Berliner Feuerwehr forderte den Technischen Dienst der Feuerwehr an. Das Fahrzeug wurde mit einem Lufthebekissen von dem Transporter gehoben und wieder auf alle vier Rädern gestellt.

Der Mercedes fuhr bei dem Unfall ein Straßenschild um. © Dominik Totaro

Bei diesem Unfall waren keine Verletzten zu beklagen, dafür ist aufgrund des Schadenbildes von hohem Sachschaden auszugehen.

Die Freiwillige Feuerwehr Berlin-Marzahn räumte die Unfallstelle. © Dominik Totaro

Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen war der Bereich zwischen Liebensteiner Straße und Märkische Allee vollgesperrt. Der örtliche Polizeiabschnitt ermittelt zum Unfallhergang.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"