17. April 2021

Tankstelle in Marzahn überfallen – Schüsse gefallen

Gestern Abend beraubten zwei bislang Unbekannte eine Tankstelle in Marzahn. Ersten Erkenntnissen zufolge betrat ein mit einem Mund-Nase-Schutz maskierter Mann kurz nach 21 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Ahrensfelder Chaussee, bedrohte das Verkaufspersonal, einen 28-Jährigen und eine 51-Jährige, mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Nach der Übergabe flüchtete der mutmaßliche Räuber gemeinsam mit seinem ebenfalls maskierten Komplizen, der das Tatgeschehen am Eingangsbereich der Tankstelle absicherte, zu Fuß in Richtung eines angrenzenden Wohngebietes. Mehrere Zeugen berichteten, dass sie vor dem Überfall ein lautes Knallgeräusch wahrgenommen hätten. Der 28-Jährige Mitarbeiter der Tankstelle erlitt einen Schock und wurde am Ort von Rettungskräften behandelt. Seine Kollegin blieb unverletzt. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt ein Raubkommissariat der Kriminalpolizei der Direktion 6.

Text: Polizei Berlin

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: