Marzahn-HellersdorfPolizei

Mit 2,8 Promille gegen geparkten LKW – Festnahme

Berlin – Die Berliner Feuerwehr musste am Mittwochenmorgen zusammen mit der Polizei Berlin zu einem Verkehrsunfall nach Hellersdorf ausrücken.

Der 38-jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. © Dominik Totaro

Bisherigen Informationen zufolge befuhr gegen 04.50 Uhr ein 38-Jähriger mit seinem VW-Crafter-Transporter die Böhlener Straße als er aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und ins Heck eines geparkten LKW krachte. Alarmierte Rettungskräfte behandelten den 38-jährigen vor Ort. Dieser musste aufgrund seiner leichten Verletzungen jedoch nicht in eine Klinik transportiert werden. Die Feuerwehr räumte die Unfallstelle.

An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich hoher Sachschaden. Da die Beamten bei dem 38-Jährigen eine eindeutige Alkoholfahne bemerkten, wurde am Unfallort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief positiv, mit 2,8 Promille. Des Weiteren ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Mann wurde schließlich festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Der geparkte LKW wurde bei dem Unfall ebenfalls beschädigt. © Marzahn-Hellersdorf LIVE

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die Böhlener Straße für rund 30 Minuten gesperrt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Titelbild: Dominik Totaro

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"