FeuerwehrMarzahn-Hellersdorf

Schwerer Verkehrsunfall in Hellersdorf – Mann (34) im Fahrzeug eingeklemmt

Berlin-Hellersdorf – In Hellersdorf kam es am späten Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 34-jähriger in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden ist.

Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Fahrzeug schneiden. © Dominik Totaro

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, befuhr ein 55-jähriger Transporterfahrer die Zossener Straße, als er Links in die Alte Hellersdorfer Straße abbiegen wollte.

Der Renault wurde auf den Gehweg geschleudert. © Dominik Totaro

Beim Abbiegen übersah der Transporterfahrer einen aus Richtung Zossener Straße stadtauswärts fahrenden 34-jährigen Renault Fahrer und krachte seitlich in diesen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renaultfahrer auf den Bürgersteig geschleudert. Dabei wurde ein Verkehrsschild sowie ein Stromkasten umgefahren.

Der 34-jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er wurde von einem Notarzt versorgt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Im Krankenhaus verblieb er stationär. Der Transporterfahrer blieb unverletzt. 

Der Mann wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus transportiert. © Dominik Totaro

Aufgrund des Unfalls war der Kreuzungsbereich ca. 1 Stunde gesperrt. Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden von einem Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion 3 (Ost) geführt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"