Marzahn-HellersdorfPolizei

42-Jähriger nach blutigem Familienstreit vor Gericht – Anklage lautet auf versuchter Mord

Berlin-Hellersdorf – Weil ein 42-Jähriger seine Ehefrau (38) und seine Tochter (19) in Hellersdorf mit einem Messer attackiert und verletzt haben soll, kommt er morgen früh vor das Berliner Landgericht. Die Anklage lautet unter anderem auf versuchten Mord.

Rettungskräfte brachten beide Frauen mit zum Teil schweren Verletzungen in eine Klinik. © Dominik Totaro

Ihm wird vorgeworfen, am 20. Mai in der Stendaler Straße zunächst auf seine 19 Jahre alte Tochter und im weiteren Verlauf auf seine 38-jährige Ehefrau mit einem Messer eingestochen zu haben. Nur durch eine Nachbarin, die durch die Schreie der Mutter aufmerksam wurde, konnte schlimmeres verhindert werden. Mutter und Tochter erlitten Stich- und Schnittverletzungen und wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht, das die 19-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Ihre Mutter wurde stationär aufgenommen.

Das ganze Treppenhaus war voll mit Blut. Nur durch eine Nachbarin konnte schlimmeres verhindert werden. © Dominik Totaro

Der 42-jährige Vater und Ehemann wurde anschließend durch Polizeieinsatzkräfte in der Nähe des Wohnhauses festgenommen. Da auch er stark blutende Verletzungen aufwies, wurde er ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Kriminaltechniker sicherten bis in den späten Abend Spuren im Wohnhaus.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"