FeuerwehrMarzahn-HellersdorfPolizei

Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs – Verkehrsunfall in Mahlsdorf

Berlin-Mahlsdorf: In Mahlsdorf kam es gegen 15.10 Uhr auf der Hönower Straße Höhe der Treskowstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Harley und einem Opel. Der 29-Jährige Harleyfahrer soll nach Polizeiangaben keine Fahrerlaubnis besitzen und ist zudem unter Drogeneinfluss gefahren.

Ersten Informationen zufolge soll ein 29-jähriger mit seiner Harley eine Sperrfläche durchfahren haben. Dabei kollidierte der Biker mit einem Opel, die gerade von einem Supermarktparkplatz kam. Der Harleyfahrer flog über die Motorhaube des Pkw. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Pkw-Fahrerin wurde nicht verletzt.

Nach ersten Informationen der Polizei besitzt der 29-jährige Harleyfahrer keine Fahrerlaubnis. Zudem ist er unter Drogeneinfluss gefahren.

Die Feuerwehr hatte auslaufende Betriebsstoffe abgebunden.

Während der Unfallaufnahme kam ein 54-jähriger bekannter auf die Beamten zu und gab sich als Fahrer der Maschine aus. Dies konnten Zeugen aus einem Haus aber nicht bestätigen.

Der 29-jährige wurde ins Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn transportiert, wo ihm Blut abgenommen worden ist. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kaulsdorf streuten auslaufende Betriebsstoffe ab.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Polizei schrieb mehrere Anzeigen gegen den 29-Jährigen. Der 54-Jährige erwartet nun auch eine Anzeige wegen ded Verdachts der Strafvereitelung. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"