21. Juni 2021

Garagenanbau in Brand geraten – Polizei vermutet Brandstiftung

Zu einem Brand an einer Garage wurde heute Nachmittag die Berliner Feuerwehr nach Alt-Hellersdorf alarmiert. Keine verletzten Personen, dafür ein anzunehmer hoher Sachschaden.

Gegen 16.00 Uhr wurden Anwohner der Eisenacher Straße auf aufsteigenden Rauch aufmerksam, der aus einem Garagenanbau an der Eisenacher Straße aufstieg und alarmierten die Brandbekämpfer der Feuerwehr.

Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften am Ort. © Dominik Totaro

Vor Ort trafen innerhalb kürzester Zeit ein Aufgebot aus 5 Löschfahrzeuge (LHF), 2 Drehleiterfahrzeuge sowie ein Einsatzleitwagen ein. Gegen 16.02 Uhr wurden die Brandbekämpfer bereits zu einem nächsten gemeldeten Brand in die 200 Meter entfernte Eisenacher Straße alarmiert. Die Einsatzkräfte rückten zu dem Garagen-Brand an und wurden von Anwohnern zum Brandherd gelotst.

vor Ort brannte ein Garagenanbau. © Dominik Totaro

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Die Feuerwehr sicherte und kühlte zudem mehrere Gasflaschen. Ein hoher Sachschaden ist anzunehmen. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Die Feuerwehr war mit rund 30 Kräften vor Ort. Die Feuerwehr musste zudem auch die Dachhaut öffnen, um Glutnester abzulöschen.

Die Polizei ermittelt wegen einer möglichen Brandstiftung.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: