Marzahn-HellersdorfPolizei

71-Jähriger nach Unfall mit Tram verstorben

Berlin-Hellersdorf: Nachdem es auf der Riesaer Straße vor rund einer Woche zu einem Unfall zwischen einer Tram und einem 71-jährigen Fußgänger gekommen war, ist dieser in einem Krankenhaus verstorben.

Rettungskräfte versorgten den 71-jährigen. © Dominik Totaro

Der 71 Jahre alte Mann, der am 25. Oktober in Hellersdorf von einer Straßenbahn erfasst wurde, erlag gestern in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um das 36. tödlich verunglückte Verkehrsunfallopfer in diesem Jahr in Berlin.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 71-Jährige ein Straßenbahnübergang ohne zu achten überquert haben. Eine heranfahrende Tram konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"