Marzahn-HellersdorfPolizei

Geldautomat in Hellersdorf gesprengt – ist eine Sprengerbande im Bezirk unterwegs?

Hellersdorf In Hellersdorf sprengten heute früh Unbekannte einen Geldautomaten in einem Vorraum der Berliner Sparkasse. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Ersten Informationen zufolge alarmierten Anwohner der Alten Hellersdorfer Straße gegen 03.50 Uhr die Feuerwehr nachdem sie einen lauten Knall mitbekamen. Alarmierte Einsatzkräfte stellten dann fest, dass eine Explosion in der Sparkasse stattgefunden hat.

Nach Zeugeninformationen sollen nach der Explosion mehrere Personen mit einem dunklen Fahrzeug Richtung Landsberger Chaussee geflüchtet sein. Sie konnten flüchten, ob mit Beute ist derzeit noch nicht bekannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren in der Bank. Aufgrund der Explosion drückte die Scheibe aus der Wand.

Die Bank wurde im Vorraum stark beschädigt.

Erst vor einer Woche wurde in einer Postbankfiliale im “Le Prom” ein Geldautomat gesprengt. Der oder die Täter entkamen nach ersten Informationen mit Beute. Ob diese beiden Taten im Zusammenhang stehen könnten, muss nun ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden von einem Fachkommissariat beim Landeskriminalamt geführt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"