Marzahn-HellersdorfPolizei

Geldautomat in Marzahn gesprengt – Kriminaltechniker im Einsatz

Berlin-Marzahn – Unbekannte sprengten heute früh in Berlin-Marzahn ein Geldautomat in einem Vorraum der Postbank. Die Täter konnten unerkannt mit Beute flüchten.

Ersten Informationen zufolge, wurde die Berliner Feuerwehr sowie die Berliner Polizei gegen 03.50 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Marzahner Promenade gerufen. Alarmierte Brandbekämpfer stellten dann vor Ort fest, dass eine Explosion in der Postbankfiliale stattgefunden hat. Die mit alarmierte Polizei rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus.

Ein Bombenentschärfter kniet vor einem Automat.

Durch die Explosion war es zu starken Beschädigungen im Nahbereich gekommen, Trümmerteile waren mehrere Meter weit verteilt. Da nicht auszuschließen war, dass auch ein weiterer Automat mit Explosivmitteln präpariert worden sein könnte, wurden Einsatzkräfte der Kriminaltechnik hinzualarmiert. Rund um den Explosionsort musste weiträumig abgesperrt werden, wovon auch mehrere Tram- und Buslinien betroffen waren.

Auf dem Boden waren verteilt Geldscheine.

Kurz vor 10 Uhr konnten die Sperrungen aufgehoben werden. Die Kriminaltechniker hatten Gegenstände aus einem weiteren Geldausgabeautomaten entfernt, bei denen noch untersucht werden muss, ob sie explosionsfähig gewesen wären.

Ein Einbruchkommissariat beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"