25. Juli 2021

Neun Verletzte nach Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug

Von Dominik Totaro

In Wedding sind bei einem Zusammenstoß zwischen einem Einsatzwagen der Polizei und einem Transporter gestern Nachmittag insgesamt neun Personen verletzt worden.(Wir Berichten)

Im Polizeifahrzeug saßen zum Unfallzeitpunkt drei Beamte und ein Festgenommener.

Nach bisherigen Erkenntnissen war das Polizeifahrzeug gegen 15.30 Uhr mit Sonder- und Wegerechten auf der Seestraße in Richtung Stadtautobahn unterwegs. An der Kreuzung Seestraße/Dohnagestell kam es zur Kollision des Einsatzwagens mit dem von der Seestraße nach links in das Dohnagestell abbiegenden Transporter. Das Polizeifahrzeug kippte durch den Aufprall auf das Dach und prallte gegen eine Fußgängerabsperrung.

Ein Verkehrsunfallkommando hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Im Polizeiwagen saßen zum Zeitpunkt des Unfalls drei Polizeikräfte sowie ein festgenommener Mann, alle vier Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer des Transporters, ein 22-Jähriger, der nach ersten Erkenntnissen nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde ebenfalls verletzt.

Der Transporter Fahrer hat nach ersten Informationen keinen gültigen Führerschein.

Vier Polizeikräfte, die in einem Fahrzeug hinter dem verunfallten Einsatzwagen gefahren waren, erlitten jeweils einen Schock und traten vom Dienst ab. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten die Insassen beider Unfallfahrzeuge in Krankenhäuser. Die Ermittlungen dauern an.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: