25. Juli 2021

Festnahmen nach Drogenhandel

Einsatzkräfte der Polizei nahmen gestern Vormittag eine Frau und einen Mann in Marzahn fest.

Gegen 11.20 Uhr bemerkten Zeugen das Duo in einer Einkaufspassage am Helene-Weigel-Platz. Diese hatten den Eindruck, dass das Pärchen dort Drogen konsumiert und alarmierten die Polizei. Die am Ort eingetroffene Besatzung eines Funkstreifenwagens des Polizeiabschnittes 32 sprach den 40-Jährigen und die 33-Jährige an, befragte die beiden und durchsuchte sie. Dabei fanden die Polizistin und ihr Kollege bei der tatverdächtigen Frau ein Messer, ein Tierabwehrspray, rund 60 Verkaufseinheiten mutmaßlichen Heroins und weitere Beweismittel, die daraufhin deuten, dass sie mit illegalen Drogen handelt.

Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnanschrift des Pärchens, fanden Polizeieinsatzkräfte weitere rund 300 Verkaufseinheiten sowie Bargeld in mittlerer vierstelliger Höhe. Ein Transportkommando brachte die beiden Tatverdächtigen in einen Polizeigewahrsam, wo sie jeweils erkennungsdienstlich behandelt und schließlich einem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt wurden.

Die 33-Jährige und ihr 40-Jähriger mutmaßlicher Mittäter müssen sich nun wegen des Verdachts des Handels mit illegalen Betäubungsmitteln mit Waffen verantworten.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: