25. Juli 2021

Rollstuhlfahrer mit Glasflasche angegriffen

Ein Angriff mit einer Glasflasche endete am vergangenen Samstag für den Angreifer im Krankenhaus, berichtet Marzahn-Hellersdorf LIVE.

Die beiden Männer sollen am Samstag Abend gegen 20.30 Uhr vor einem Hauseingang in der Maxie-Wander-Straße in Streit geraten sein, bei dem ein 30-jähriger alkoholisierter Mann einem 33-jährigen Rollstuhlfahrer eine Glasflasche auf den Kopf schlagen wollte. Der 33-Jährige konnte sich bei dem Angriff zur Wehr setzen. Bei dem Angriff flogen Flaschenteile bis auf die Straße.

Rettungskräfte vor dem Haus in der Maxie-Wander-Straße in Hellersdorf Foto: privat

Alarmierte Einsatzkräfte der Polizei eilten mit einem Großaufgebot zur Maxie-Wander-Straße. Ein Rettungswagen musste für den 30-Jährigen nachgefordert werden. Polizisten führten vor Ort erste Ermittlungen zum Sachverhalt durch. Befragt wurde auch der 30-Jährige im Rettungswagen, der über Atemnot klagte. Anschließend wurde dieser ins Krankenhaus gebracht, wo anschließend Verletzungen am Oberkörper festgestellt wurden.

Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 30-jährigen Mann ergaben einen Wert von 1,9 Promille. Der Angegriffene Rollstuhlfahrer blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt zu diesem Sachverhalt.

Die Polizei Berlin ermittelt aktuell noch zu diesem Sachverhalt.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: