Marzahn-HellersdorfPolizei

Obdachloser attackiert und schwer verletzt 

Berlin-Hellersdorf – Gestern Mittag wurden Einsatzkräfte zur Neuen Grottkauer Straße in Hellersdorf alarmiert.

Anwohner hatten gegen 13.20 Uhr einen im Durchgang zu einem Innenhof wohnenden Obdachlosen mit Verletzungen im Bereich des Gesichts und des Kopfes aufgefunden und den Rettungsdienst alarmiert. Dem Notarzt gegenüber gab der 60-Jährige an, in der Nacht von einem oder mehreren unbekannten Personen an seinem Schlafplatz angegriffen und verprügelt worden zu sein. Ersten Ermittlungen nach soll sich  die Tat bereits gegen 0.30 Uhr in der Nacht ereignet haben. Der Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo auch eine Gehirnerschütterung sowie schwere Hämatome und Prellungen diagnostiziert wurden. Die weiteren Ermittlungen übernimmt ein Fachkommissariat der Direktion 3 (Ost). 

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"