Marzahn-HellersdorfPolizei

Mitsubishi in Hellersdorf ausgebrannt – Polizei nimmt 25-jährigen Tatverdächtigen fest

Berlin-Hellersdorf – In Hellersdorf brannte am Montagabend ein Fahrzeug vollständig nieder. Die Polizei konnte daraufhin einen Tatverdächtigen festnehmen.

Das Fahrzeug brannte vollständig aus. © Dominik Totaro

Gegen 21:00 Uhr wurde die Berliner Feuerwehr in die Oelsnitzer Straße nach Hellersdorf gerufen. Anwohner alarmierten die Feuerwehr, nachdem sie Flammen an einem geparkten Mitsubishi bemerkt hatten. Als die Brandbekämpfer am Ort eintrafen, stand das Fahrzeug in Vollbrand. Das Fahrzeug brannte trotz schneller Löschmaßnahmen aus.

Polizeieinsatzkräfte des Abschnitts 33 konnten in Tatortnähe einen 25-jährigen Mann festnehmen, der im Verdacht steht, das Fahrzeug angezündet zu haben. Während seiner Festnahme beleidigte der Mann abermals die eingesetzten Kräfte und zeigte sich unkooperativ. Ihm wurde zur Spurensicherung Handschuh angezogen.

Beamte der Kriminalpolizei konnten Grillanzünder sicherstellen. © Dominik Totaro

Der Mann wird für weitere Maßnahmen einer Gefangenensammelstelle überführt, wo eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt wird. Die weiteren Ermittlungen übernimmt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"