Marzahn-HellersdorfPolizei

Verfolgungsfahrt endet auf Parkplatz – Drogen sichergestellt

Berlin-Hellersdorf – In Hellersdorf endete am Samstagabend eine Verfolgungsfahrt auf einem Parkplatz.

Ersten Informationen zufolge wollten Polizeibeamte aus Brandenburg gegen 21.20 Uhr einen zwei Mann besetzten Opel am Kaufpark Eiche anhalten und kontrollieren, da der Verdacht bestand, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss fuhr. Anstatt jedoch anzuhalten, gab der Fahrer Gas und flüchtete vor den Einsatzkräften. Bei seiner Flucht missachtete der 30-Jährige Fahrer mehrere rote Ampeln.

In der Alten Hellersdorfer Straße endete die Fahrt abrupt auf einem Parkplatz. Der Fahrer sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete. Dabei rollte das Fahrzeug weiter und beschädigte eine Grünflächenabsicherung.

Der 30-jährige flüchtete vor den Brandenburgern Kräften. © Dominik Totaro

Wie ein Polizeibeamter mitteilt, soll der Fahrer des Fahrzeugs über die Landsberger Chaussee geflüchtet sein und anschließend über eine 2 Meter hohe Mauer gesprungen sein. Der Beamte verlor daraufhin den Flüchtenden. In dem Opel konnten Polizeikräfte den 26-jährigen Bruder vorläufig festnehmen. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Einsatzkräfte geringe Menge Betäubungsmittel. Der 26-Jährige konnte nach einer anschließenden Personalienfeststellung seinen Weg fortsetzen.

Die Polizei fand Betäubungsmittel in dem Fahrzeug. © Dominik Totaro

Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. Die Polizei schrieb mehrere Anzeigen wegen des Verdachts des illegalen Autorennens der Verkehrsunfallflucht sowie des Besitzes von Betäubungsmittel. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der örtliche Polizeiabschnitt 33 (Ost)

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"