LichtenbergPolizei

Großeinsatz in Lichtenberg – Polizei nimmt Tatverdächtige nach gefährlicher Körperverletzung fest

Berlin-Lichtenberg – Großeinsatz der Berliner Polizei am Abend in Berlin-Lichtenberg. Am Samstagabend gegen 21.00 Uhr wurde die Berliner Polizei in die Möllendorffstraße nach Berlin-Lichtenberg alarmiert.

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus. © Dominik Totaro

Ein 54-Jähriger Mann gab an, dass in einem dortigen chinesischen Restaurant vier Tatverdächtige sitzen, die ihn und seine 51-jährige Frau am späten Abend des 19.06.2022 in der Marzahner Straße vor einem Großhandel durch Glasflaschen und Schläge schwer verletzt haben. 

Da der Verdacht bestand, dass die tatverdächtigen Waffen haben, rüsteten sich die Beamten mit Maschinenpistolen aus. © Dominik Totaro

Da der 54-Jährige angab, dass die Personen eventuell Schusswaffen bei sich haben könnten, entsandt die Polizei ein Großaufgebot, darunter eine Hundertschaft. Als die Beamten vor Ort eintrafen, rüsteten sie aufgrund der Info mit Maschinenpistolen aus. Im Restaurant trafen die Beamten jedoch nur noch auf zwei der vier Tatverdächtige. Zuvor verließen ca. 150 Vietnamesen das Restaurant.

Zwei der vier Tatverdächtige konnte die Polizei festnehmen. © Dominik Totaro

Nach Angaben der Polizei handelte es sich um zwei Männer im Alter von 38 und 34. Nach einer anschließenden Personalienfeststellung auf einem Polizeiabschnitt konnten die beiden ihren Weg fortsetzen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden von einem Fachkommissariat der Direktion 3 (Ost) geführt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"