Friedrichshain-KreuzbergPolizei

Mann schießt mit Armbrust auf Büro – Polizeihund überwältigt Schützen

Berlin-Friedrichshain – Die Polizei Berlin musste am Mittwochnachmittag mit einem größeren Aufgebot nach Berlin-Friedrichshain ausrücken.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage mitteilt, wurde die Polizei gegen 14.40 Uhr in die Simplonstraße gerufen. Nach bisherigen Informationen soll dort ein Mann aus einer Wohnung heraus mit einer Armbrust auf ein gegenüberliegendes Büro geschossen haben. Als alarmierte Einsatzkräfte eintrafen, stellten diese ein sogenannten „Bolzen“ sicher. Ein vom Spezialeinsatzkommando ausgebildeter Diensthund überwältigte den Schützen in dessen Wohnung. Der Mann wird derzeit von Rettungskräften der Berliner Feuerwehr behandelt.

Ein vom Spezialeinsatzkommando ausgebildeter Diensthund überwältigte den Schützen in dessen Wohnung. © Symbolfoto/John Boutin

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte zudem die Armbrust und weitere „Bolzen“. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und falls sich eine Person in dem Büro befand, wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Er wurde der Kriminalpolizei übergeben.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"