Marzahn-HellersdorfPolizei

Festnahme nach Brandstiftung in Hellersdorf

Berlin-Hellersdorf – Nachdem in Hellersdorf mehrere Müllcontainer in Brand gesetzt worden sind hatten Beamte in Brandortnähe zwei Jugendliche festgenommen.

In der vergangenen Nacht hat ein Ziviltrupp des Polizeiabschnitts 33 eine 17-Jährige und einen 18-Jährigen in Hellersdorf festgenommen.

Einsatzkräfte löschten die Flammen.

Ersten Informationen zufolge hatte erst gegen 1.10 Uhr ein Müllcontainer in der Alten Hellersdorfer Straße und dann gegen 1.15 Uhr ein weiterer am Cottbusser Platz gebrannt. Brandbekämpfer der Feuerwehr löschten die Brände.

Die Fahnderin und der Fahnder hatten die Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe zu den Bränden festnehmen können. Beide wurden nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Mülltonne brannte nieder.

Die weiteren Ermittlungen führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"