FeuerwehrMarzahn-Hellersdorf

Brandstiftung an Sommerrodelbahn am Kienberg – Polizei sucht nach Rollerfahrern

Berlin-Hellersdorf – In der Nacht wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zum Gärten der Welt in die Eisenacher Straße alarmiert.

Das Wirtschaftsgebäude stand in Vollbrand. © Dominik Totaro

Zeugen wählten den Notruf, nachdem sie Flammen und Rauch in den Nachthimmel aufsteigen sahen. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort ankamen, brannte auf dem Kienberg laut Feuerwehr ein ca 100 qm großes Wirtschaftsgebäude einer Rodelbahn in voller Ausdehnung. Mit rund 20 Einsatzkräften wurde das Feuer schließlich gelöscht. Das Wirtschaftsgebäude brannte jedoch vollständig nieder.

Meterhoch schlugen die Flammen in den Nachthimmel © Dominik Totaro

Wie Blaulichtreport Berlin-City erfuhr, sucht die Polizei nach zwei Rollerfahrern, die möglicherweise etwas mit dieser Tat zutun haben könnten. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden beide Rollerfahrer gegen 01:41 Uhr gesehen, wie sie den Wuhlewanderweg in Richtung Eisenacher Straße fuhren. Beide Fahrer fuhren, sollen in einem Abstand von etwa 150 m in die Richtung gefahren sein, bis der Sichtkontakt an der Eisenacher Straße endete. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung durch zivile Kräfte blieb erfolglos.

Einer der Rollerfahrer konnte unser Kollege erwischen mit der Kamera. © John Boutin

Die weiteren noch andauernden Ermittlungen werden von einem Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 (Ost) geführt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"