Charlottenburg-WilmersdorfFeuerwehr

Kellerverschläge in Charlottenburg in Flammen – Feuerwehr im Großeinsatz

Berlin – Die Berliner Feuerwehr rückte am heutigen Nachmittag mit einem Großaufgebot nach Berlin-Charlottenburg aus.

Mit 100 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr aus. © Julius Bakos

Anwohner des Geißlerpfads alarmierten gegen 15.40 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller bemerkten. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Keller mittlerweile in voll Brand. Sofort wurden weitere Kräfte nachalarmiert. Ersten Informationen zufolge brannten mehrere Kellerverschläge in einem Mehrfamilienhaus.

Durch den Brand wurden mehrere Hauseingänge stark verraucht. Neun Personen wurden durch ein Notarzt gesichtet. Zwei Bewohner mussten mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Die Feuerwehr rückte mit rund 100 Einsatzkräfte aus.

Der Geißlerpfad war voll gesperrt. Wie es zum Brand kommen konnte, muss nun die Polizei ermitteln.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"