Marzahn-HellersdorfPolizei

Mit 2.5‰ in die Gleise der Tram – Festnahme

Berlin-Hellersdorf – In Hellersdorf fuhr am Abend ein VW-Transporter in die Gleise der Tram.

Der Fahrer wurde festgenommen. © Dominik Totaro

Ersten Informationen zufolge befuhr gegen 20.40 Uhr ein 42-jähriger VW-Fahrer mit seinem T5 die Kreuzung Stendaler Straße/Janusz-Korczak-Straße als er nach Zeugenaussagen auf die Gleise der Tram geriet und knapp 80 Meter weiterfuhr. Als Einsatzkräfte der Polizei am Einsatzort ankamen stellten Sie bei dem Fahrer ein Alkoholgeruch fest.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2.7‰. Der Fahrer wurde festgenommen und für eine Blutentnahme zur Gefangenensammelstelle nach Hohenschönhausen transportiert. In dem VW-Bus wurden zwei Hunde vorgefunden und von den Beamten in Obhut genommen.

Einsatzkräfte nahmen zwei Hunde in Obhut. © Dominik Totaro

Die später durchgeführte Blutentnahme ergab einen Wert von rund 2.5‰. Seinen Führerschein konnte der Fahrer sofort abgeben. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der 42-jährige die Gefangenensammelstelle wieder verlassen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr übergaben die Einsatzstelle an Mitarbeiter der BVG. Diese zogen den VW aus den Gleisen. Die Ermittlungen dauern an und werden von einem Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 3(Ost) geführt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"