FeuerwehrMarzahn-HellersdorfPolizei

Strom- und Wasserleitung beschädigt nach Kellerbrand

Berlin – Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen zu einer vorsätzlichen Brandstiftung in der vergangenen Nacht in Hellersdorf.

Gegen 23.40 Uhr bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Risaer Straße Qualm und Brandgeruch im Treppenhaus und alarmierte die Feuerwehr. Die eingetroffenen Brandbekämpfer stellten in einem Kellerraum ein Feuer fest und löschten es.

Durch die Flammen wurde nicht nur der Raum und dessen Inhalt beschädigt, sondern auch Abwasser- und Stromleitungen des Hauses sowie des Nachbarhauses. Verletzt wurde niemand.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"