FeuerwehrLichtenberg
Trend

Schwerer Verkehrsunfall in Lichtenberg – ein Toter und mehrere Verletzte

Berlin-Lichtenberg: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Landsberger Allee Höhe der Liebenwalder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, wobei mehrere Menschen schwerstverletzt worden sind.

Die Feuerwehr twittert den Einsatz.:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ersten Informationen zufolge krachte ein Toyota seitlich in eine Straßenbahn. Durch den Zusammenstoß entgleiste die Tram und fuhr ein Oberleitungsmast um. Dabei wurde die Oberleitung so stark beschädigt, dass diese auf die Tram und Schiene fiel.

Der Toyota wurde bei dem Unfall stark beschädigt. © Dominik Totaro

Zum Zeitpunkt der Kollision befanden sich ca. 30 Personen in der Straßenbahn. In der Tram wurde ersten Informationen niemand verletzt. Autofahrer sowie Fahrgäste der Tram begannen sofort mit der Ersten Hilfe der Verletzten. Eine Person musste noch vor Ort reanimiert werden.

Ersten Informationen der Feuerwehr wurden fünf Personen verletzt, vier davon schwer. Die Feuerwehr war mit rund 54 Einsatzkräfte im Einsatz, darunter mehrere Rettungswagen und Notärzte.

Die Feuerwehr rückte mit dem technischen Dienst aus. © Dominik Totaro

Ein Verkehrsermittlungsdienst ist derzeit vor Ort und nimmt den Unfall auf. Die Landsberger Allee ist stadteinwärts zwischen Arendsweg und Liebenwalder Straße voll gesperrt.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"