18. September 2021

,,Willst du Stiche?“ – Polizei sucht Flaschenwerfer aus Hellersdorf

Mit der Veröffentlichung von Fotos bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem Tatverdächtigen zu einer räuberischen Erpressung in Hellersdorf. Der Gesuchte soll am 13. Februar 2021, gegen 19.40 Uhr, am U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße zwei Heranwachsenden aus der U-Bahn kommend, gefolgt sein.

Der Tatverdächtige lief Richtung Schönburger Straße. © Polizei berlin

Zunächst soll er eine Bierflasche in Richtung des 18-Jährigen und der 19-Jährigen geworfen haben, ohne jedoch zu treffen. Nach weiterer Verfolgung soll nun der Flaschenwerfer dem 18-Jährigen auf den Hinterkopf geschlagen und die Herausgabe von Wertsachen gefordert haben.

Auf dem U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße kam es zu der Bedrohung. © Polizei Berlin

Nachdem der Geschlagene zunächst verneinte, soll der Tatverdächtige gefragt haben: “Willst du Stiche?” Der mit diesen Worten bedrohte und zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgeforderte 18-Jährige soll nun Geld an den hier Gesuchten ausgehändigt haben, der anschließend floh.

Die Kriminalpolizei der Direktion 3 fragt:

  • Wer kann Hinweise zur Identität und/oder den Aufenthaltsort des gesuchten Mannes geben?
  • Wer hat den gesuchten Mann vor, während oder nach der Tat gesehen und kann Angaben zur Tat und/oder zum Fluchtweg machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 (Ost), Bulgarische Straße 55 in 12435 Berlin-Treptow, unter der Telefonnummer (030) 4664 – 373100, außerhalb der Bürodienstzeiten an den Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion unter der Telefonnummer (030) 4664 – 371100, per E-Mail, über die Internetwache der Polizei Berlin oder an jede andere Polizeidienststelle.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.