18. September 2021

Auf der Stendaler Straße mit geklautem Roller gefahren und vor der Polizei geflüchtet – Festnahme!

Am Mittwochabend fiel einer Zivilstreife der Polizei Berlin ein Motorroller auf der Stendaler Straße auf, der mit zwei Personen besetzt war. Das Duo wollten die Beamten aufgrund der fehlenden Helme beider Personen näher in Augenschein nehmen – eine Flucht begann und endete an einer Baustellenabsicherung am Havelländer Ring mit einer Festnahme.

Einsatzkräfte der Polizei stehen im Havelländer Ring. © Dominik Totaro

Gegen 22.20 Uhr fiel der Besatzung eines zivilen Einsatzfahrzeuges der Polizei Berlin auf der Stendaler Straße in Hellersdorf ein Motorroller auf, der mit zwei Personen besetzt war, wobei keiner der beiden Personen einen Helm trug.

Beamte einer Zivilstreife konnten einen 16-jährigen festnehmen. © Dominik Totaro

Die Einsatzkräfte der Polizei entschlossen sich den Roller näher in Augenschein zu nehmen und signalisierten das dem Rollerfahrer. Statt jedoch anzuhalten, fuhr der Rollerfahrer weiter. Die Flucht mit dem 45 Km/h-Roller führte von der Stendaler Straße über eine Tankstelle, anschließend in die Zossener Straße und von da nach links in den Havelländer Ring.

Die beiden Flüchtigen fuhren mit dem Roller gegen eine Baustellensicherung. © John Boutin

Am Havelländer Ring endete die Flucht abrupt, als das flüchtende Duo mit dem Roller gegen eine Baustellensicherung fuhr, anschließend warfen die beiden den Roller weg und flüchteten zu Fuß. Einen 16-Jährigen konnten die Polizisten nach einer kurzen Verfolgen festnehmen, eine weitere Person konnte unerkannt flüchten. Gegen den 16-Jährigen wurden mehrere Anzeigen wegen dem Fahren ohne Helm, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Diebstahl des Rollers gefertigt. Als die Beamten den Motorroller eine kurze Zeit später sicherstellen wollten, war dieser nicht mehr da.

Die Ermittlungen dauern an.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.