Marzahn-Hellersdorf

Renault geriet nach Verkehrsunfall in Brand

Gegen 16.30 Uhr kam auf der Hellersdorfer Straße Ecke Feldberger Ring ein Pkw von der Straße ab und stieß gegen eine Ampel, anschließend geriet das Fahrzeug in Brand – die Berliner Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Der Fahrer des Fahrzeuges wurde vom Rettungsdienst versorgt, und in ein Krankenhaus transportiert. © Dominik Totaro

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein Renault-Fahrer die Hellersdorfer Straße stadteinwärts und kam an der Kreuzung Hellersdorfer Straße Ecke Feldberger Ring aus noch zu ermittelnden Gründen von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Ampelmast. Nach dem Unfall entstand im Motorraum ein Brand, der durch die alarmierten Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr gelöscht werden konnte. Glück im Unglück, dass zu diesem Zeitpunkt keine Passanten auf die Ampelphase gewartet haben.

Das Fahrzeug fuhr aus bislang unbekannten Gründen gegen ein Ampelmast. © Dominik Totaro

Der Mann wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholmessung ergab 0,00 Promille. Aufgrund des Unfalls war eine Spur gesperrt. Die Polizei Berlin ermittelt nun zur Unfallursache.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"