25. Juli 2021

Berlin-Hauptbahnhof – Mit dem Hammer gegen den Kopf geschlagen

Donnerstagabend griff ein unbekannter Täter am Berliner Hauptbahnhof einen Mann mit einem Hammer an, nachdem sich die beiden zuvor gestritten hatten, teilt die Bundespolizei Berlin mit.

Gegen 19:40 Uhr schlug ein Unbekannter einen 31-Jährigen im Ausgangsbereich zum Europaplatz mit einem Hammer ins Gesicht und flüchtete anschließend.

Bahnmitarbeiter leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Bundespolizei. Die Beamten fahndeten unverzüglich, jedoch erfolglos, nach dem Täter. Rettungskräfte brachten den wohnungslosen Verletzten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Augenscheinlich erlitt der polnische Staatsangehörige einen Nasenbeinbruch.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und sicherte Videodaten.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: