12. April 2021

Durchsuchungen nach Handyraub – 200kg Pyrotechnik sichergestellt

Im November 2020 wurde einem 25-Jährigen in Fennpfuhl sein hochwertiges iPhone 12 Pro geraubt. Zwei Männer sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht und entkamen anschließend unerkannt. Die Kripo der Direktion 3 hat die Ermittlungen im November aufgenommen.

Die Polizei beschlagnahmte 200kg Pyrotechnik.

Gestern wurden mit richterlichen Durchsuchungsbeschlüssen zwei Wohnungen und ein Mobilfunk An-/Verkaufsgeschäft in Wedding teils gewaltsam betreten und durchsucht. Mit Unterstützung von Kräften des LKA, der 12. Einsatzhundertschaft und der Kripo in der Direktion 2 wurden die Räume durchsucht. Dabei fanden Beamte in den Räumen neben zwei weiteren Iphone das gestohlene Iphone 12 Pro und 200kg Pyrotechnik und weitere gegenstände.

Die Polizei beschlagnahmte bei den Durchsuchungen 1 PTB-Waffe, 4000 Platzpatronen, 62 Patronen Vogelschreck-Munition, 100 sonstige Knallpatronen, 418 Packungen diverser Pyrotechnik mit 13958 einzelnen “Knallern” bzw. Böllern,Ca. 9kg unversteuerter Shishatabak diverser Geschmacksrichtungen, 1 HILTI Schlagbohrer(zur Sachfahndung ausgeschrieben) und einen 1 HILTI Trennschleifer.

In Wedding fand man unteranderem In Wedding fand man unteranderem ca. 9 kg unversteuerter Shishatabak.

Die Beamten schrieben nun weitere Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, das Steuerhehlerei-Tabaksteuergesetz, das Waffengesetz und der wieder aufgefundenen Bohrmaschine geschrieben.

Text: Polizei-Berlin

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: