Marzahn-HellersdorfPolizei

Brandserie setzt sich fort – Fahrzeuge in Hellersdorf angezündet

Berlin-Hellersdorf – In der vergangenen Nacht musste die Berliner Feuerwehr erneut zu einem Brand nach Hellersdorf ausrücken.

Anwohner berichten von einer dunkel gekleideten Person. ©privat

Bisherigen Informationen zufolge, beobachtete gegen 03.10 Uhr ein Anwohner der Maxi-Wander-Straße einen dunkel gekleideten Menschen, der sich auffällig an zwei auf einem Mieterparkplatz abgestellten Autos bewegte und sah wenig später Flammen an den Heckbereichen der beiden Renaults.

Alarmierte Brandbekämpfer löschten die flammen konnten einen Totalschaden jedoch nicht verhindern. Weiter berichten Anwohner von einer dunkel gekleideten Person die sich auffällig an der Einsatzstelle verhielt, allerdings nicht von Polizisten vor Ort beachtet wurde.

Die Fahrzeuge brannten im Heck. ©privat

In der Umgebung der Erich-Kästner-Straße kommt es seit mehreren Monaten zu Brandstiftungen.  Zuletzt brannten am 14. Juli ein Transporter sowie ein Plakat in näherer Umgebung der Erich-Kästner-Straße. Es ist mittlerweile der fünfzehnte Brand in Nähe der Erich-Kästner-Straße. Die Polizei konnte bisher noch keinen Tatverdächtigen festnehmen.

Die weiteren Ermittlungen wegen Brandstiftung hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.

Fotos: privat

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"