Marzahn-HellersdorfPolizei

Jugendliche bauen Unfall mit geklautem Motorroller und flüchten

Berlin-Hellersdorf – Anwohner der Zerbster Straße wurden in der vergangenen Nacht durch einen lauten Knall aufmerksam. Wie die Polizei mitteilt, soll am späten Freitagabend gegen 23.45 Uhr ein drei Mann besetzter Motorroller gegen einen geparkten Mercedes Transporter gefahren sein.

Der Roller wurde von der Polizei sichergestellt. © Dominik Totaro

Als eine Anwohnerin vom Balkon schaute, sah sie drei Jugendliche, die den Motorroller von der Unfallstelle in eine sogenannte Parktasche schoben und sich anschließend vom Unfallort entfernten. Wie uns eine Bewohnerin der Zerbster Straße mitteilt, soll es sich um drei Jugendliche schätzungsweise im Alter von 16 und 20 Jahre gehandelt haben. Sie sollen anschließend mit einem Bus der Linie 195 geflüchtet sein.

Der Transporter wurde leicht beschädigt. © Dominik Totaro

Eine anschließende Suche nach den flüchteten blieb erfolglos. Wie sich später durch Ermittlungen der Polizei herausstellte, wurde der Roller am 04.07.2022 als gestohlen gemeldet. Der Motorroller wurde von der Polizei sichergestellt. An dem Mercedes Transporter entstand Schaden in unbekannter Höhe.

Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden vom örtlichen Polizeiabschnitt 33 (Ost) geführt

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"