Hohenschönhausen

Zwei Jugendliche nach Unfall verletzt – ohne Fahrerlaubnis gefahren

Am Sonntagabend kam es auf der Gehrenseestraße Höhe der Pablo-Picasso-Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahre verletzt worden sind. Einsatzkräfte wurden demnach gegen 19.30 Uhr zur besagten Kreuzung alarmiert. Vor Ort kam es zwischen einem Leihroller der Firma ,,Tier” und einem Ford zu einem Verkehrsunfall wobei zwei Jugendliche verletzt worden sind.

ein hinzugerufener Notarzt versorgte die verletzten. © Dominik Totaro

Nach ersten Informationen kam die Rollerfahrerin mit dem Leihroller aus Richtung Gehrenseestraße und wollte Links auf die Pablo-Picasso-Straße abbiegen. Ein Ford, der aus Richtung Hohenschönhauser Straße kam und geradeaus auf die Gehrenseestraße fahren wollte, erfasste die Rollerfahrerin(15) und die Mitfahrerin(16).

Der Leihroller wurde bei dem Zusammenstoß stark beschädigt. © Dominik Totaro

Rettungskräfte behandelten die beiden Jugendlichen und brachten diese in nahe gelegene Krankenhäuser. Nach Informationen der Polizei besitzt die 15-Jährige, die den Roller gefahren hat, gar keine Fahrerlaubnis. Die Polizei ermittelt nun gegen die 15-Jährige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Wie die 15-Jährige den Roller Leihen konnte, muss nun auch ermittelt werden.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Marzahn räumten die Unfallstelle und übergaben diese der Polizei. Die Gehrenseestraße war Richtung Pablo-Picasso-Straße für Ca. 30 Minuten gesperrt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"