18. September 2021

Alkoholisierter Brummi-Fahrer verliert die Kontrolle über seinen 40-Tonner-Sattelzug und kommt von der Straße ab

Ein 29-jähriger Fahrer eines Sattelzuges sorgte dafür, dass die Nauener Straße(L170) am Ortseingang Kremmen am Dienstagabend gegen 20 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden musste.

Ein 29-jähriger LKW-Fahrer war mit seiner Zugmaschine rechts von der Fahrbahn abgekommen, fuhr eine Laterne um und landete anschließend im Graben. Der Fahrer wurde im Lkw eingeschlossen, konnte aber zügig ohne größere Verletzungen aus der Fahrerkabine befreit werden.

Der LKW-Fahrer wurde aus dem LKW befreit. © John Boutin

Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus transportiert, wo er behandelt wurde. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,9 Promille. Da das Fahrzeug im Graben feststeckte, dauerte die Bergung des Sattelzuges bis in den Nachmittagsstunden an. Eine spezial Firma entfernte das verunglückte Fahrzeug gegen 11.30 Uhr aus dem Graben. Zum Zeitpunkt der Bergungsarbeiten war die Straße voll gesperrt.

Eine spezial Firma barg das Fahrzeug. © John Boutin

Auch das Technische Hilfswerk(THW) kam zum Einsatz. In dem Lkw-Auflieger waren Milchprodukte geladen. Die Polizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad oder komme andere Sportaktivitäten nach.

Alle Beiträge ansehen von Dominik Totaro →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.