Blaulichtnews

Jugendlicher bei Auseinandersetzung verletzt – Täter Flüchtig

In der vergangenen Nacht wurden zwei junge Männer in Hellersdorf nach einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten gegen 22 Uhr drei Personen aus einer Gruppe heraus am Alice-Salomon-Platz in einen Streit, bei dem in der Folge ein 21-Jähriger einem 18-Jährigen eine Stichverletzung im Bereich der Hüfte und einem 17-Jährigen eine Schnittwunde am Oberkörper zugefügt haben soll. Passanten, die auf das Geschehen aufmerksam wurden, kümmerten sich um die Verletzten und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die beiden Verletzten kamen in ein Krankenhaus, wo sie zur Behandlung stationär aufgenommen wurden. Lebensgefahr bestand in beiden Fällen nicht. Der Tatverdächtige wurde anschließend festgenommen, erkennungsdienstlich in einem Gewahrsam behandelt und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei der Direktion 3 übernommen.

Ein Notarzt und Sanitäter behandelten den Verletzten.
Beamte sperrten den Tatort ab.
Kriminalpolizisten sicherten DNA.
Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.
Kripobeamter am Tatort.
DNA wird an der Messerhülle sichergestellt.
Beamte am Tatort in Helle Mitte (Alice-Salomon-Platz).

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"