Marzahn-HellersdorfPolizei

Frau(66) von Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt – Gaffer fotografieren und filmen Rettungsmaßnahmen

Berlin-Hellersdorf – Tödlicher Verkehrsunfall am frühen Donnerstagnachmittag in Hellersdorf.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus. © Dominik Totaro

Nach bisherigen Ermittlungen betrat eine Fußgängerin gegen 16.15 Uhr an der Zossener Straße in Höhe Kastanienallee den Fußgängerübergang der am Ort befindlichen Tram-Gleise. Nach Aussage von Zeugen soll die 66-Jährige die zeitgleich in Richtung Stendaler Straße einfahrende Tram nicht wahrgenommen haben. Kurz vor dem Haltestellenbereich erfasste der Triebwagen die Seniorin frontal und schleuderte sie mehrere Meter weit auf die Warteplattform. Alarmierte Polizeikräfte versuchten, die Frau noch zu reanimieren, jedoch ohne Erfolg. Die Frau verstarb noch vor Ort an Ihren Verletzungen. Die Feuerwehr betreute vor Ort drei Personen mit Schocksymptomen. Die Polizei musste auch Gaffer vom Unfallort entfernen. Diese fotografierten und filmten die Rettungsmaßnahmen ab. Wieso sie es nicht durften, wollten Sie nicht verstehen.

Verkehrsunfallermittler der Polizeidirektion 5 sowie ein Gutachter der DEKRA waren bis in den späten Abend mit den Ermittlungen beschäftigt. Der Straßenbahnverkehr war aufgrund des Unfalls in beiden Richtungen unterbrochen. Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 5.

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"