Friedrichshain-KreuzbergPolizei

Geplante Räumung von Lützerath – Demonstration in Berlin-Friedrichshain

Berlin-Friedrichshain – In Friedrichshain fand gestern Abend eine Demo gegen die Räumung des Örtchens Lützerath statt.

Die Polizei musste die Demonstration immer wieder stoppen. © Dominik Totaro

Mehrere hundert Menschen haben am Montagabend in Berlin-Friedrichshain gegen die Räumung des Örtchens Lützerath in Nordrhein-Westfalen demonstriert. Das Örtchen Lützerath soll zur Kohlegewinnung abgebaggert werden. In den Häusern, deren einstige Bewohner weggezogen sind, leben Aktivisten, die um den Ort kämpfen wollen.

Gegen 19.30 Uhr setzte sich der Demonstrationszug mit rund 500 Demonstrierende in Bewegung. Es ging über die Warschauer Straße, Kopernikusstraße, Simon-Dach-Straße und Niederbarnimstraße bis zum Forckenbeckplatz.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, mussten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten die Demonstration oft stoppen, weil vereinzelt Nebeltöpfe gezündet wurden. In der Rigaer Straße wurde zudem Pyrotechnik gezündet und Raketen gezielt auf Polizeifahrzeuge geschossen. Um 21.00 Uhr wurde die Demonstration schließlich für beendet erklärt. Festnahmen gab es laut Polizei keine.

YouTube-Video zur Demonstration:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"