Blaulichtnews

51-jähriger mit Messer verletzt – Kriminalpolizei ermittelt

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Kriminalpolizei in einem Fall in Friedrichsfelde, der sich gestern Abend gegen 21.15 Uhr in der Straße Alt-Friedrichsfelde ereignete. Ein 51-jähriger Mann soll dort in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses von drei bis vier unbekannten Tätern angegriffen worden sein. Der Mann hatte zuvor gemeinsam mit einem ihm nur flüchtig bekannten Mitbewohner Alkohol getrunken und war mit diesem in Streit geraten.

Dann soll der Mitbewohner mehrere Freunde zu der Anschrift gerufen haben. Als der 51-Jährige versucht habe die Wohnung zu verlassen, habe der Mitbewohner drei bis vier Personen hineingelassen, die dessen Kontrahenten attackiert hätten. Anschließend sollen der Mitbewohner und die Tatverdächtigen die Wohnung verlassen haben. Dem Verletzten gelang es noch, einen Rettungswagen zu rufen. Beamtinnen und Beamte der Direktion 3 (Ost) und einer Einsatzhundertschaft wurden hinzugezogen. Das Opfer erlitt Verletzungen, nach ersten Erkenntnissen auch Stichverletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Ein Rettungswagen steht vor der Tür in der Straße Alt-Friedrichsfelde

Dominik Totaro

Ich bin seit 2015 freier Reporter in Berlin. Hauptsächlich bin ich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf unterwegs und berichte dort über Polizei- und Feuerwehr-Einsätze.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"